Social Media beeinflusst Wahl des Hotels

Über eine Milliarde Facebook User, mehr als 400 Mio. Tweets pro Tag. Diese Zahlen belegen den Erfolg von Social Media. Das Web 2.0 inspiriert Millionen von Menschen zum nächsten Urlaub und lässt sie ihre Reise-Erfahrungen mit anderen teilen. Portale, Netzwerke, Blogs & Co. begleiten uns vor, während und nach unserer Reise. Authentische Urlaubsfotos auf Flickr, Facebook oder Pinterest wecken Sehnsüchte in uns, den gleichen Ort zu besuchen. HolidayCheck, TripAdvisor & Co. können helfen, das richtige Hotel zu finden. Das Userverhalten der vergangenen Jahre zeigt, wie wichtig Social Media Marketing für Hotels und Restaurants mittlerweile geworden ist.

Für Reiseveranstalter kann dies mit Risiken, aber auch mit Chancen verbunden sein. Daher stellt sich die Frage wie stark und für welche Zwecke Reisende heute tatsächlich schon die neuen Möglichkeiten des Web 2.0 nutzen.

Informationsgewinnung im Social Web

Vielfach wird der erste Schritt, die Inspiration zur Reise, in die Social Media Kanäle verlagert. Mittlerweile nutzen 52 % soziale Medien, um sich das nächste Urlaubsziel auszusuchen. Ganz oben rangiert dabei nach Angaben von Allianz Global das soziale Netzwerk Facebook mit 29 %. Die E-Tourismus-Experten John Fotis, Dimitrios Buhalis und Nicos Rossides zeigen in ihrer auf der ENTER 2012 vorgestellten Studie, dass 35 % Social Media nutzten, um Hotels oder andere Übernachtungsmöglichkeiten zu recherchieren und sogar 41 % bei der Suche nach Aktivitäten am Urlaubsort auf Quellen wie TripAdvisor oder HolidayCheck zurückgreifen. Der Werbeagentur MDG Advertising zufolge posten 59 %, dass ein Urlaub bevorsteht, 52 % “liken” eine Seite, die im Zusammenhang mit ihrer bevorstehenden Reise steht.

Besonders hoch ist der Vertrauensvorschuss, den Empfehlungen und Berichten aus den sozialen Medien haben. 92,8 % vertrauen auf die Empfehlungen von Freunden und Bekannten bei der Planung einer Reise. Gleich danach wurden “Meinungen anderer Reisender” und “Social Media” als vertrauenswürdig genannt.

Nach der Rückkehr aus dem Urlaub spielt Social Media weiterhin eine wichtige Rolle. Lab42 gibt an, dass 46 % Hotels und 40 % Restaurants bewerten, 40 % über Aktivitäten und Attraktionen berichten und 76 % Bilder aus dem Urlaub in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen.

Fazit: Der steigende Einfluss von Social Media auf das tägliche Leben hat sich rapide auch auf die Art, wie gereist wird, ausgeweitet. Von der Planung mithilfe von Social Media bis zum “posten” von Bewertungen und Berichten nach der Rückkehr – kein Bereich der Reise ist unbeeinflusst von Social Media.